Wie Sie häufige Probleme mit dem Hundetraining lösen



Hunde, die treuesten und gehorsamsten Kreaturen der Welt!

Wir sehen oft so schöne Beziehungen zwischen einem Hund und seinem Herrn, die selten erlebt werden. Man kann seinen Hund als den nächsten betrachten, wenn man diese Bindungsschnur beibehält.

Aber oft müssen die Hundehalter beim Trainieren oder Halten ihrer Hunde viele Probleme haben.

Diese treuen, liebevollen Haustiere zeigen nicht nur in ihren Trainingstagen Wutausbrüche, sondern auch, während sie sich fit halten.

Es kommt auch eine Zeit, in der die Besitzer der Hunde diese lebhaften Kreaturen nicht in der richtigen Weise halten können, was dazu führt, dass sie sich nicht bewegen. Und dann beginnt der Verfall dieser Haustiere.

Es ist also eine demütige Bitte an alle Leser, ihre Haustiere aus irgendeinem Grund, der keine Basis hat, niemals aufzugeben.

In diesem Artikel geht es nur darum, wie Sie die Probleme lösen können, denen Sie beim Training Ihrer Hunde gegenüberstehen, und wie Sie diese überwinden können.

Einen Hund zu trainieren und zu unterrichten ist eine schwierige Aufgabe, vor allem, wenn Sie keinen Trainer engagieren und dies alleine tun. Das allererste Problem, mit dem Sie sich beschäftigen müssen, ist das Verständnis der Stimmung Ihres Hundes. Hunde sind sehr launisch und dennoch leicht zu behandeln, wenn sie richtig behandelt werden. Daher ist es sehr wichtig, die Natur Ihres Haustieres zu kennen, bevor Sie mit dem Training beginnen. Um Ihren Hund gut zu verstehen, sollten Sie einige Zeit mit ihnen verbringen, oft mit ihnen spielen. Dies bringt Ihnen zwei näher und dieses treue Tier wird Ihnen anvertrauen. Wenn Sie die Stimmung verstehen, können Sie sie leichter füttern. Wie oft gesehen und beobachtet, weigern sie sich oft zu essen, selbst wenn sie das beste Essen erhalten, weil sie zu diesem Zeitpunkt entweder etwas anderes benötigen oder versuchen zu vermitteln, dass sie voll sind (oder in ähnlicher Weise).

Zweitens sollte man es vermeiden, die Hunde regelmäßig zu verketten, wenn man sie richtig trainieren möchte. Verkettung führt zur Entwicklung von hartnäckigem Verhalten in ihnen, was später für Sie ein Problem sein wird, wenn Sie sie trainieren. Lassen Sie stattdessen Ihre Hunde offen, wodurch sie sich wohler fühlen. Sie entwickeln Vertrauen gegenüber ihren Herren und werden ihnen immer gehorsam sein, wenn sie in Ketten gelegt werden, wann immer es wirklich erforderlich ist.

Drittens besteht das grundlegende Training der Hunde darin, sie lernen zu lassen, wo sie sich hinlegen sollen. Am Anfang kennen Hunde den Ort und die Zeit nicht, zu der sie sich ablagern müssen, und sie verschmutzen am Ende jeden Platz, den sie bekommen. Die Besitzer sollten die Fütterungszeit für sie festlegen und absichtlich mit ihren Hunden spazieren gehen, damit sie wissen, wann sie abfallen. Auf diese Weise können die Besitzer auch bei den glücklichen Vierbeinern für null Schmutz sorgen.

Es ist sehr wichtig für den Besitzer, dass seine Haustiere rechtzeitig geimpft werden. Dies gewährleistet die Sicherheit sowohl der Hunde als auch der Menschen, die sie sehen. Ein gesunder Hund überlebt mehr und handelt von allen. Daher wird es auch für andere Personen einfacher, den Besitzer beim Training des Hundes zu unterstützen.

Schließlich habe ich gesehen, wie Menschen Hunde so behandeln, dass sie schlafen und sitzen und auf den gleichen Sofas und Betten wandern, die ihre Besitzer benutzen. In einem Maße, das ein sehr inakzeptabler Teil der Ausbildung ist, da die Leute, die zu Besuch kommen werden, Sie dies möglicherweise nicht mögen und letztendlich sie möglicherweise nicht sehen können. Die grundlegende Logik dahinter ist, auch wenn Sie Ihren Hund sehr sauber und aufgeräumt halten, fällt das Fell hier und da und das kann zu schweren Infektionen und zur Ausbreitung von Viren in Ihrem Haus führen. Wenn Sie Ihren Hund verwöhnen, heißt das nicht, dass Sie ihn genauso sitzen und schlafen lassen wie Sie. Stattdessen können Sie ihnen, wenn möglich, ihren eigenen Raum geben und auf jeden Fall so viel verwöhnen, wie Sie möchten, aber auf eine Art und Weise, in der sich die Besucher auch wohl fühlen.

Ich hoffe, dass dieser ganze Artikel den Anfängern helfen kann, die gerade einen Hund in ihren Häusern haben. 
Ich glaube, dass die Ausbildung von Hunden keine Raketenwissenschaft ist, wenn Sie ihre Freunde werden und sich um sie kümmern.

0 comments:

Post a Comment

My Instagram